Eigenkapital für den Mittelstand

Neuigkeiten

hGears: Positive Zwischenbilanz nach strategischer Neuausrichtung der Herzog GmbH

Schramberg, 24. Juli 2017 – Nachdem die Geschäftsführung der hGears Gruppe die strategische Neuausrichtung der Tochtergesellschaft Herzog GmbH im Januar 2017 bekanntgegeben hatte, zieht das Management nach den ersten sechs Monaten eine sehr positive Zwischenbilanz. Planmäßig wurde in den vergangenen Monaten das Produktportfolio der Herzog GmbH noch klarer ausgerichtet. Das Unternehmen konzentriert sich seither auf die Geschäftsbereiche „Power Tools“ und „Industrieanwendungen“ und hat die Geschäftsaktivitäten in der zukunftsträchtigen Sparte „E-Bike“ sehr erfolgreich weiter ausgebaut. Wie zu Jahresbeginn angekündigt, hat die Herzog GmbH zudem in innovative Maschinen und Anlagen investiert, um die gesamte Produktion dem Produktportfolio entsprechend zu optimieren.

 

Patrick Heimpold, CFO der hGears Gruppe, kommentiert: „Die strategische Neuausrichtung der Herzog GmbH hat sehr schnell gegriffen. Wir sehen bereits heute, dass wir damit den richtigen Weg eingeschlagen haben. Insbesondere das Neukundengeschäft in der E-Bike-Sparte hat unsere Erwartungen für das erste Halbjahr 2017 deutlich übertroffen. Wir liegen hier im Auftragseingang rund 50% über Plan und sehen auch für die weitere Zukunft ausgezeichnete Wachstumsperspektiven. Uns freut ganz besonders, dass wir daher entgegen unserer ursprünglichen Befürchtungen keine Kündigungen unbefristeter Arbeitsverhältnisse aussprechen müssen.“ Im Bereich der E-Bikes ist insbesondere das Geschäft mit einem branchenführenden Großkunden sehr gut angelaufen. Durch die erfolgreiche Projektabwicklung hat sich die Herzog GmbH für einen weiteren Ausbau der Zusammenarbeit mit diesem Kunden in der Zukunft qualifiziert.

 

Mit dem ergriffenen Maßnahmenpaket und der sehr positiven Geschäftsentwicklung im vergangenen Halbjahr, sieht die Geschäftsführung der hGears Gruppe die Voraussetzungen für die Herzog GmbH geschaffen, um von den Potenzialen in den Kern- und Wachstumsmärkten nachhaltig profitieren zu können. Um die Zukunft des Standorts in Schramberg langfristig zu sichern, sind zudem bis Ende 2019 Investitionen von über 10 Millionen Euro in neue Maschinen und Anlagen geplant. Angesichts dieser ausgezeichneten Perspektiven für die Herzog GmbH, sieht die Geschäftsführung der hGears Gruppe auch keine Notwendigkeit für einen betriebsbedingten Personalabbau am Schramberger Standort.